Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1.) Behandlung
Behandelt werden auf eigenen Wunsch und nach terminlicher Vereinbarung alle geschäftsfähigen Personen ab 18 Jahren. Bei Personen unter 18 Jahren hat deren gesetzlicher Vertreter der Behandlung vorab zuzustimmen. Die Behandlungsdauer und der Umfang richten sich nach der vorherigen und individuellen Absprache und dem Hautbild des Kunden. Die Kosmetikerin gibt Behandlungsempfehlungen. Die Entscheidung über die Art der Behandlung trifft der Kunde.

2) Zahlungsmodalitäten
Die Abrechnung erfolgt stets auf der Grundlage der aktuellen Angebots- und Preisliste. Alle Leistungen sind unmittelbar nach Erbringung in bar oder mit ec-Karte zu zahlen.

3)Terminabsagen und verspätetes Eintreffen
Vereinbarte Termine sind verbindlich. Termine sind – gleich aus welchen Gründen – mindestens 24 Stunden im Voraus abzusagen. Im Falle einer nicht fristgerechten Absage des Termins hat der Kunde die nicht in Anspruch genommene Behandlung zu 50 % zu zahlen, sofern der Termin nicht weiter vergeben werden kann. Dies gilt jedoch nicht bei gesundheitlichen Notfällen, die nachgewiesen werden können. Bei verspätetem Eintreffen wird die volle Behandlungszeit berechnet, wenn die Behandlungsdauer aufgrund eines nachfolgenden Termins pünktlich beendet werden muss. In begründeten Fällen können Termine nur nach entsprechender Vorauszahlung angenommen werden.

4.) Mängelansprüche
Die Behandlung wird den Bedürfnissen des jeweiligen Hautbildes angepasst. Es werden nur darauf abgestimmte Kosmetikprodukte eingesetzt. Eine 100 % Garantie hinsichtlich Verträglichkeit und Erfolg kann jedoch nicht gegeben werden. Dies gilt insbesondere, wenn Fragen im Rahmen des Vorgesprächs seitens des Kunden nicht ausreichend oder unzutreffend beantwortet worden sind. Zudem stimmt der Kunde einer kostenlosen Nacharbeit im Bereich der Nagelmodellage zu.

Scroll to Top